Übersicht Holzarten - Brennholz Brennwert und Nutzung

Hier finden Sie Infos zu Holzarten, dem Verwendungszweck in Handwerk und Industrie und dem Brennholz Brennwert der verschiedenen Holzarten.

Holzwürfel aus verschiedenen Holzarten
Sitetags: Brennholz Brennwert, Holzarten, Eichenholz, Buchenholz, Fichtenholz
ble
n.a.
holzarten.php

Holzarten - das Birkenholz

Birkenhain im Frühjahr - BirkenholzBirken sind sehr schnell wachsend (bis zu 80cm pro Jahr). Birkenholz ist ein leichtes aber gegen Witterungseinflüsse recht beständiges Holz. Birkenholz wird gerne als Furnier verwendet. In früherer Zeit wurden auch gerne Wagenräder oder Besen aus dem Holz der Birke hergestellt. Als Kaminholz hat Birkenholz gute Brennwerte (ca. 1900 KWh/rm). Darüber hinaus wird es auch gerne wegen seiner weißlichen Rinde als Dekorationsholz (z.B. neben offenen Kaminen) genutzt. Ebenfalls wird es gerne als Anzündholz genutzt. Zum Detailartikel Birkenbrennholz

Holzarten - das Buchenholz

Buchenwald im Herbst - BuchenholzEs gibt etwa 10 verschiedene Unterarten die zu den Buchen gezählt werden. Buchenholz ist sehr hart und feinfasrig. Es wird sehr gerne als Furnier und im Möbelbau verwendet. Durch die feine meist sehr gleichmäßige Maserung des Holzes lassen sich sehr gut größere homogene Flächen mit diesem Holz gestalten. Buchenholz ist das von allen Holzarten begehrteste Kaminholz, da es sich sehr gut spalten lässt und hervorragende Heizeigenschaften besitzt. Der Brennholz Brennwert von Buchenholz liegt bei etwa 2100 KWh/rm. Beim verbrennen bildet sich nur sehr wenig Funkenflug. Zum Detailartikel Buchenbrennholz

Holzarten - das Eichenholz

Große Eiche auf freiem Feld - EichenholzEichenholz ist von allen aufgeführten Holzarten am härtesten und witterungsbeständigsten. Daher wird Eichenholz gerne auch im Hausbau (z.B. Fachwerkkonstruktionen) oder im Möbel- und Fußbodenbau verwendet. Es gibt weltweit ca. 600 Unterarten der Eiche. Eichenholz kann verschiedenste Farben annehmen. So geht die Farbscala von gräulich grün über ein sattes orange (Traubeneiche) bis hin zu schwarz (Mooreiche).Als Brenn- und Kaminholz wird Eichenholz ebenfalls sehr gerne genutzt. Der Brennholz Brennwert von Eichenholz liegt bei sehr guten 2100 KWh/rm. Zum Detailartikel Brennholz aus Eiche

Holzarten - das Erlenholz

Erlenwald im Frühling - ErlenholzErlen, genauer Schwarzerlen, sind in ganz Europa beheimatet und wachsen gerne an Wasserläufen und feuchten Standorten. Sie sind schnellwachsend und gelten als Pionierpflanzen an bisher baumlosen Standorten. Ihr Holz wird gerne im Kisten und Palettenbau, aber auch in der Faserplattenherstellung genutzt. Als Brennholz dient die Erle mit einem eher niedrigen Brennwert von nur ca. 1500 KWh/rm neben Pappel- und Weidenholz als klassisches Energieholz und wird bei der Herstellung von Hackschnitzeln genutzt. Es lässt sich mit der Axt schwer spalten und ist langfaserig. Als Besondertheit färbt sich das Schwarzerlenholz an den Schnittkanten oder Verletzungen Orangerot. Nach Lagerung verblasst die Einfärbung allerdings wieder.

Holzarten - das Fichtenholz

Eine freistehende Fichte auf einer Anhöhe - FichtenholzDie Fichte zählt sicherlich zu den am häufigsten anzutreffenden Nadelbäumen in unserer Region. Fichten wachsen von allen aufgeführten Holzarten am schnellsten und werden gerne in Monokultur gezogen. Fichtenholz wird in sehr vielen Bereichen eingesetzt. So wird das Holz gerne als Bauholz verwendet, aber auch im Möbelbau oder Innenausbau. Viele Weihnachtsbäume sind übrigens auch Fichten. Als Kaminholz wird die Fichte auch häufig verwendet. Der Brennholz Brennwert von Fichtenholz ist eher gering und liegt bei etwa 1500 KWh/rm. Fichtenholz eignet sich besonders gut zum anheizen von Öfen und Kaminen, da es sich gut entzünden lässt und schnell anbrennt. Zum Detailartikel Fichtenbrennholz

Holzarten - das Kiefernholz

Eine freistehende Kiefer in einer Senke - KiefernholzKiefernholz ist ein, im Vergleich mit anderen Nadelhölzern, recht hartes aber trotzdem leichtes Holz. Auch ist das Holz der Kiefer sehr Harzreich und wird dadurch recht resistent gegen Witterungseinflüsse. Kiefernholz wird gerne im Hausbau und im Möbelbau verwendet. Durch seine geringen Ansprüche an Standort und Boden ist die Kiefer in der nördlichen Hemisphäre sehr verbreitet und wird auch häufig in Monokultur angebaut. Als Kaminholz bietet Kiefernholz einen mittleren Brennholz Brennwert (ca. 1700 KWh/rm), wird aber auch geschätzt wegen des angenehmen Harzduftes beim verbrennen des Holzes. Zum Detailartikel Kiefernbrennholz

Holzarten - Obstgehölze

Ein Birnbaum freigestellt - ObstgehölzeHolz von Obstbäumen wurde und wird je nach Sorte gerne im Möbelbau verwendet. So ist zum Beispiel Kirsche ein begehrtes Möbelbauholz, dass aufgrund seiner Holzfarbe und der interessanten Maserung viel bei hochwertigen Vollholzmöbeln eingesetzt wird. Obstgehölze wie Kirsche, Birne, Apfel, Pflaume etc. bieten als Brennholz alle einen durchweg guten Brennwert an (etwa zwischen 1700-2000KWh/rm), sind allerdings je nach Sorte schwer zu spalten. So ist Kirschholz aufgrund seiner zähen Rinde oft nur mühsam mit der Axt zu bearbeiten.

Holzarten - das Pappelholz

Eine Pappelallee - PappelholzPappeln sind schnellwachsende und recht unempfindliche Laubbäume die verstärkt in Kurzumtriebplantagen zur Energieholz Herstellung eingesetzt werden. Weitere Nutzungsbereiche sind vor allem die Herstellung von Faserplatten als auch von Schichtholz (Pappelsperrholz) oder Furnieren. Als Brennholz ist die Energieausbeute im Vergleich mit Brennwert von ca. 1500KWh/rm eher gering. Allerdings gleicht die Pappel dies durch sein schnelles Wachstum wieder aus. So wird Pappelholz gerne als Hackschnitzel zur Befeuerung von Biomassekraftwerken eingesetzt.

Holzarten - das Robinienholz (auch Silberregen o. Falsche Akazie)

Robinie freigestellt - AkazienholzDas Holz der Robinie ist sehr robust und schwer. Es wird sehr gerne zum Bau von Gartenmöbeln, Geländern im Außenbereich, Fensterrahmen etc. verwendet, da es sehr widerstandsfähig gegen Verrottung ist. Auch wird es im Sinne des Umweltschutzes gerne vermehrt als Ersatz für das tropische Teakholz verwendet. Robinienholz hat einen sehr guten Brennholz Brennwert. Dieser liegt bei etwa 2100 KWh/rm ähnlich dem von Buchen- oder Eichenholz. Leider nicht immer leicht als Brennholz zu bekommen.

Einen ausführlichen Vergleich der Brennholz Brennwerte vieler Holzsorten finden sie auf der folgenden Seite: Brennholz Brennwerte. Auch interessant in diesem Zusammenhang sind die Artikel Gewicht / Dichte von Holz berechnen, sowie die Erklärung zu den verschiedenen im Handel üblichen Maßen die beim Kaminholzverkauf eingesetzt werden. Kaminholz Maße

ANZEIGE
Eine Auswahl nützlicher Produkte zum Thema Holzarten

Brennenstuhl Feuchtigkeits-Detector

Zur Bestimmung des Feuchtigkeitsgehalts von Holz oder Baustoffen - Messbereich von 5 - 50 % für Holz bzw. 1,5 - 33 % bei Baustoffen. • Anzeige über großes LCD-Display (in Prozent, Auflösung 0,1 %)

22 kg kammergetrocknetes Anfeuerholz

22kg Anfeuerholz - Scheitabmessungen: ungefähr 15-17 x 40-45 x 190 mm - Sie erhalten hier insgesamt 22kg Fichte/Kiefer/Pinie - kammergetrocknet - perfekt zum Kaminanfeuern

30 kg Brennholz reine Buche ofenfertig 25cm

10% – 12% Restfeuchte (kammergetrocknet) • Scheitlänge 25 cm (+/- 3 cm) • Nachhaltige Ressourcen • Saubere Holzscheite • Deutsches Erzeugnis

Anzündhilfe XT für Kaminöfen

Es wird kein Anündholz mehr benötigt. Direktes Entzünden auch großer Holzscheite, Kohlebriketts oder Holzbriketts möglich. TOP Bewertung auf Amazon!

500 Stück Bio - Kaminanzünder

In Wachs getränkte Holzwolle • geprüft nach DIN EN 1860-3 • unbeschränkt lagerbar, nicht selbstentzündend • 100% Naturprodukt aus nachwachsenden Rohstoffen.