Brennholz Qualität beim Kauf bestimmen - Tipps & Richtlinien

Wie erkennt man gute Qualität beim Kaminholzkauf? Geben sie betrügerischen Brennholzhändlern keine Chance! Brennholz Qualität bestimmen!

TRockenes Stammholz von guter Qualität
Sitetags: Brennholz kauf, Kaminholz Qualität, Brennholz Qualität, Gütesiegel Brennholz
ble
n.a.

Es tut sich was im Brennholzhandel

War noch bis vor wenigen Jahren Kaminholzkauf fast ausschließlich Vertrauenssache, so sind mit der stark steigenden Kaminofenzahl in Deutschland auch die Rufe nach Normen und Richtlinien immer lauter geworden, da natürlich auch zwischen den Brennholzhändlern immer wieder einige schwarze Schafe, die minderwertiges Kaminholz zu überhöhten Preisen anbieten, gestapeltes Brennholz - Wie Qualität bestimmen?ihr Unwesen treiben und somit oft genug der ganzen Branche einen Imageschaden bereiten.

In den letzten zehn Jahren wurde hier reagiert und sowohl auf nationaler Ebene, wie auch EU-weit an Normen und Richtlinien für den Stückholzhandel gearbeitet um dem Endverbraucher so zumindest ein Stück weit Sicherheit beim Brennholzkauf bieten zu können.

Im Verlauf dieses Artikels werde ich die Brennholz Normen und Richtlinien kurz vorstellen. Der Fokus soll aber auf Möglichkeiten liegen wie man als Laie selbst zumindest plumpe Betrugsversuche seitens des Händlers erkennen kann um sich und seinen Geldbeutel vor minderwertigem Brennholz zu schützen. Ein weiterer Artikel zum Thema Brennholzkauf ist hier zu finden: Brennholz kaufen

Problem der Marktintransparenz

Auch heute noch, wird der Brennholzmarkt meist von vielen kleinen (oft im Nebenerwerb tätigen) lokalen Kaminholzhändlern bestimmt, die gerade das Holz anbieten, welches in dieser Saison verfügbar ist und die in der Zusammenstellung sowie der Preisgestaltung durchaus recht kreativ sind. So liegen zum Teil die Preise für einen Raummeter Holz um bis zu 150% auseinander, je nachdem bei welchem Händler man anruft und auch die Definitionen von „Hartholz“ und „Mischholz“ sind häufig fließend. Minderwertiges Brennholz von schlechter Qualität Diese kleinen Nebenerwerbshändler sind dazu auch nur in den seltensten Fällen in Verbänden organisiert und somit nicht verpflichtet sich an Richtlinien der Verbände zu halten. Wird bei diesen „freien“ Händlern gekauft kann also auch heute noch nicht auf Qualitätsrichtlinien zurückgegriffen werden, sondern nur ein gutes Augenmaß und ein grundlegendes Verständnis der Sache können den Käufer vor minderwertiger Ware schützen.

Darauf sollten Sie beim Kaminholzkauf achten

Wer also sichergehen möchte, beim Brennholzkauf genau das zu bekommen, was auch draufsteht und beim Kauf nicht zu viel zu bezahlen, der sollte diese 10 Tipps beherzigen.

  1. Fragen Sie immer bei mehr als einem Brennholzhändler an und vergleichen Sie dabei die Kaminholzpreise. EIne aktuelle Übersicht über Kaminholzpreise in Deutschland finden sie hier: Kaminholzpreise 2016
  2. Nehmen Sie sich die Zeit und schauen Sie sich das Brennholz vor Ort im Lager des Händlers an. Oft entsteht so bereits ein erster Eindruck der Gesamtsituation.
  3. Fragen Sie genau nach welche Holzsorten in der Charge enthalten sind, die sie zu kaufen beabsichtigen. Nadelhölzer und Holz mit niedrigen Brennwerten wie Weide, Pappel, Erle etc. haben nichts in als „Hartholz“ deklarierten Chargen zu suchen (Auch nicht in kleinen Anteilen!). Sollten Sie sich unsicher bzgl. des enthaltenen Holzes sein, kaufen sie bei einem anderen Händler. Hier eine Übersicht über Kaminholzsoerten und deren Brennwerte.
  4. Achten Sie auf stockfleckiges oder verfärbtes und schimmeliges Brennholz im Stapel. Sind mehr als nur vereinzelte Stücke befallen deutet dies auf eine fehlerhafte (zu feuchte) Lagerung hin, die den Brennwert der betroffenen Hölzer stark vermindern kann. Hier gilt auf jeden Fall „Finger weg“! Ausführlicher Artikel über Schimmel und Stockflecken im Brennholz
  5. Lassen Sie sich bescheinigen, dass als trocken verkauftes Kaminholz auch wirklich einen Holzfeuchtewert unter etwa 25% hat. Im Zweifel besser das Holz noch einige Zeit zuhause lagern bevor es in den Kaminofen kommt oder bei Kauf selber mit einem (Qualitäts)Holzfeuchtemesser nachmessen.
  6. Fragen Sie vor dem Kauf welche Zusatzkosten durch eine Anlieferung zu Ihnen nach Hause entstehen um keine bösen Überraschungen zu erleben.
  7. Messen Sie wenn irgend möglich bei Anlieferung die gelieferte Menge Kaminholz nach. 3 Raummeter Brennholz sind und bleiben 3 Raummeter Brennholz. +- 5% sind an Toleranz aber durchaus zulässig. Achten sie genau auf die Angaben des Händlers zu den gelieferten Mengen (Raummeter oder Schüttraummeter) um Missverständnisse zu vermeiden. Hier eine Übersicht zu den Kaminholzmaßen.
  8. Vermeiden Sie den Kauf von Brennholz nach Gewicht, wenn Sie nicht ganz sicher sind, dass Sie trockenes Holz kaufen. Feuchtes/frisches Holz ist erheblich schwerer als gut abgelagertes Brennholz. Sie erhalten wesentlich weniger Holz für ihr Geld. Frisches Holz sollte immer günstiger als getrocknetes Angeboten werden. Hier gehts zu einem ausführlichen Artikel zur Gewichtsbestimmung von Kaminholz: Brennholz Gewicht
  9. Bemängeln sie Qualität oder Menge immer sofort bei Kauf / Anlieferung. Erst nachträglich bemängelte Lieferungen haben es unter Umständen schwer wenn der Kaminholzhändler uneinsichtig sein sollte.
  10. Achten Sie beim Kaminholzkauf auf nachweisbar nachhaltig angebautes Holz. Immer wieder wird Holz aus Osteuropa ohne Rücksicht auf Nachhaltigkeit aus zum Teil schützenswerten Urwäldern oder anderen Schutzgebieten im Kahlschlag abgeholzt. Überlegen Sie sich ob es das wert ist, nur um vielleicht 5 Euro/RM sparen zu können!

Normen und Gütezeichen für Brennholz

Wie bereits oben angesprochen finden sich in Deutschland und Europa mittlerweile einige Normen für Brennholz als Stückholz. Achten Sie beim Kaminholzkauf auf entsprechende Gütesiegel und Zertifizierungen der Händler um garantierte Qualitäten einzukaufen. Im Folgenden werden die entsprechenden Normen hier noch kurz gelistet.

  • EN 14961-5 - zur Verwendung von Stückholz im nichtindustriellen Bereich. Diese Euronorm legt die verschiedenen Qualitätsklassen und entsprechende Spezifikationen für Stückholz im Euroraum fest.
  • EN 15234-5 – In dieser Euronorm wird die gesamte Produktions- und Lieferkette von Holz als Brennstoff in die Zertifizierung eingebunden und erweitert somit noch den Qualitätsanspruch.
  • RAL-GZ 451 Brennholz - Das Gütezeichen Brennholz setzt sich unter anderem für eine klare Holzartendeklaration beim Verkauf ein und soll neben weiteren Qualitätskriterien eine maximale Holzfeuchte von 22% garantieren sowie eine transparente Holzmengenabrechnung.
  • Qualitätszeichen Scheitholz BuVBB – Dieses Gütesiegel des Bundesverband Brennholz setzt auf ähnliche Qualitätsrichtlinien wie das oben erwähnte RAL Gütesiegel. Die Holzfeuchte darf hier allerdings bis zu 24% betragen und Holzarten dürfen zu maximal 10% vermischt werden. Ebenso wird ein Nachhaltigkeitsnachweis der angebotenen Hölzer gefordert.

Gütezeichen für kontrolliertes Brennholz in DeutschlandWie so oft ist bei den Gütesiegeln und Normen immer die Frage nach der Kontrolle ein Problem. In der Praxis zeigt sich leider nur allzu häufig, dass Kontrollen, vorallem über die Herkunft des Holzes, nur schwer umzusetzen sind, da in der Regel Personal fehlt um flächendeckend die geforderten Qualitäten auch durchzusetzen. Nichts desto Trotz sind die angegebenen Normen und Siegel ein guter Anfang um dem zum Teil wilden Treiben in diesem undurchsichtigen Markt einen Riegel vorzuschieben. Ein weiterer empfehlenswerter Artikel zu den Holzzertifikaten FSC und PEFC finden sie hier. FSC und PEFC im Fokus

ANZEIGE
Eine Auswahl nützlicher Produkte zum Thema Brennholz Qualität

Brennenstuhl Feuchtigkeits-Detector

Zur Bestimmung des Feuchtigkeitsgehalts von Holz oder Baustoffen - Messbereich von 5 - 50 % für Holz bzw. 1,5 - 33 % bei Baustoffen. • Anzeige über großes LCD-Display (in Prozent, Auflösung 0,1 %)

22 kg kammergetrocknetes Anfeuerholz

22kg Anfeuerholz - Scheitabmessungen: ungefähr 15-17 x 40-45 x 190 mm - Sie erhalten hier insgesamt 22kg Fichte/Kiefer/Pinie - kammergetrocknet - perfekt zum Kaminanfeuern

30 Kg Kaminholz reine Buche ofenfertig 25cm

natürlich sortenrein, reine Buche trocken (unter 20 % Restfeuchte) - sauber und pilzfrei - kammergetrocknet - ausschließlich 25cm Länge

500 Stück Bio - Kaminanzünder

In Wachs getränkte Holzwolle • geprüft nach DIN EN 1860-3 • unbeschränkt lagerbar, nicht selbstentzündend • 100% Naturprodukt aus nachwachsenden Rohstoffen.